icon

Leben mit Behinderung

Leben mit behinderten Kindern
Ein behindertes Kind in der Familie willkommen zu heißen, ist eine Herausforderung. Kann ich mit einem behinderten Kind glücklich sein? Kann mein behindertes Kind glücklich sein? Leidet der Rest der Familie? Werde ich meinem gesunden Kind noch gerecht? Was tun, wenn sich Geschwister gegen das behinderte Kind auflehnen? Kann mein behindertes Kind auch erzogen werden oder darf es alles und ich bin machtlos? Kann ich auch einmal alleine etwas für mich tun? Kann ich unsere Partnerschaft in Ruhe pflegen? Wie schaffe ich das?

Leben mit eigener Behinderung
Sie haben eine Behinderung und stellen manchmal vieles in Frage?

Ich kann Sie unterstützen:

  • die (neue) Lebenssituation anzunehmen,
  • Frieden und Glück zu spüren,
  • der Zukunft mutig entgegenzusehen,
  • Sie in der Erziehung behinderter Kinder zu ermutigen,
  • die Trauer über den Verlust der Gesundheit (eines Kindes) zu überwinden.

Gerne bin ich für diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Behinderung da.

Workshops • Trainings • Vorträge • Fachseminare

Als Workshop, Training, Vortrag oder Fachseminar gebe ich gerne die Entwicklungschancen weiter, die sich aus der Individualpsychologie ergeben. Ich komme zu Ihnen in Ihre Einrichtung – gerne auch in die Schweiz.

Workshop „Du machst mich glücklich! –
Leben mit behinderten Kindern"

Ein behindertes Kind ist eine Herausforderung für jede Familie.

  • Wie schaffe ich das?
  • Kann mein behindertes Kind glücklich sein?
  • Leidet der Rest der Familie?
  • Werde ich meinem gesunden Kind noch gerecht?
  • Kann mein behindertes Kind auch erzogen werden oder darf es alles und ich bin machtlos?
  • Kann ich auch einmal alleine etwas für mich tun?
  • Kann ich unsere Partnerschaft in Ruhe pflegen?
  • Wie schaffe ich das?

In diesem Workshop lernen Sie:

  • den Alltag leichter zu leben,
  • der Zukunft mutig entgegen zu sehen,
  • Frieden und Glück spüren,
  • ein Kind mit Behinderung erziehen,
  • den Alltag leichter zu leben.
Termin: Auf Anfrage
Ort: Psychologische Praxis
Hohentwielstr. 31
78250 Tengen
Dauer: 3 Abende à 2 Stunden
Für: Eltern, Großeltern von Kindern mit Behinderung
Veranstalter: Tamara Büttner
Kosten: Auf Anfrage
Anmeldung: info@tamarabuettner.de
Gerne biete ich auch Ihnen diesen Workshop an, online oder als Präsenzveranstaltung – sprechen Sie mich an!

Vortrag „Leben mit Behinderung"

In meiner Tätigkeit als Psychologischen Beraterin spreche ich mit vielen Menschen, die sich oftmals gerade in schwierigen Lebensphasen, Lebenssituationen befinden, sich z. B. mit ihrer eigenen, vielleicht neuen, Behinderung oder mit der Behinderung eines Familienangehörigen auseinander setzen. Dabei fällt mir immer wieder auf, wie unterschiedlich die Menschen mit derartigen Problemen umgehen. Ich beschäftige mich oft und intensiv mit der Frage: "Warum können manche Menschen Unwegsamkeiten ihres Lebens positiv angehen, und andere scheinen an der negativen Last zu zerbrechen?"

In diesem Vortrag gehen wir dieser Frage auf individualpsychologischer Basis nach. Alfred Adler – der Begründer der Individualpsychologie – sagt: „Die Gedanken, die wir uns über die Tatsachen machen, sind entscheidend für unsere Gefühle!“ Was bedeutet denn das für die Lebenssituation „Leben mit Behinderung"? Nun, es sind nicht die Bedingungen, die darüber entscheiden, ob wir glücklich oder unglücklich sind. Es sind unsere Gedanken und Einstellungen zu den Bedingungen, die über unser Glücklichsein und Unglücklichsein entscheiden! Manchmal tragen wir ungünstige Gedanken und Einstellungen in uns, um ein glückliches Leben zu führen. Aber – nun kommt die gute Information: Wir können uns unserer Gedanken und Einstellungen bewusst werden und sie günstig korrigieren – für ein glücklicheres Leben.

Termin: Auf Anfrage
Ort: In Ihrer Einrichtung
Uhrzeit: Auf Anfrage
Dauer: ca. 60 Minuten
Für: Menschen mit Behinderung und Angehörige
Veranstalter: Tamara Büttner
Kosten: Auf Anfrage
Anmeldung: info@tamarabuettner.de
Gerne halte ich auch in Ihrem Institut oder in Ihrer Einrichtung diesen Vortrag – sprechen Sie mich an!

Fachseminar „Pflegerischer und spielerischer Umgang
mit Kindern mit einer Behinderung“

Weiterbildung für DorfhelferInnen / FamilienpflegerInnen / HauswirtschafterInnen / Haushaltshilfe / Fachpersonal / Lehrpersonen: „Umgang mit Kindern mit einer Behinderung“

Sie kommen in Ihrer Tätigkeit auch immer wieder einmal mit Kindern mit einer Behinderung in Berührung? Sie benötigen dann ein außergewöhnlich hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Flexibilität?

Diese und ähnliche Fragen begleiten Sie:    

  • Wie gehe ich auf das Kind mit Behinderung zu?
  • Wie gehe ich mit ihm um?
  • Wie ist das körperliche Handling?
  • Mache ich „das" richtig?
  • Wie kann ich Grenzen setzen?
  • Darf ich auch mal „nein" sagen?

Ziel dieser Weiterbildung ist,

  • Sicherheit im Umgang mit Behinderung zu bekommen,
  • Gelassenheit zu entwickeln,
  • Freude im Zusammensein mit dem behinderten Kind zu erleben,
  • nonverbale Kommunikationsmöglichkeiten kennen lernen,
  • mit herausforderndem Verhalten gut umgehen zu können,
  • das Erkennen der eigenen Gedanken über das Thema Behinderung,
  • der eigenen Intuition vertrauen und ihr folgen.

Dazu ist es wichtig, sich bewusst zu sein, mit welcher inneren Haltung wir selbst zum Thema Behinderung stehen. Es geht vor allem um die Beziehung – Respekt und Wertschätzung zu sich selbst und dem Gegenüber sind Grundlagen für eine gute Beziehung und den Umgang mit Menschen mit Behinderung.

Das Seminar ist für 3 aufeinanderfolgende Tage konzipiert.

Termin:
Ort: In Ihrer Einrichtung
Dauer: 3 Tage - Seminar
Für: DorfhelferInnen, FamilienpflegerInnen, Haushaltshilfen, HauswirtschafterInnen, Lehrpersonen und Fachpersonal
Veranstalter: Tamara Büttner
Kosten: Auf Anfrage
Anmeldung: info@tamarabuettner.de
Gerne halte ich auch in Ihrem Institut oder in Ihrer Einrichtung diese Weiterbildung – sprechen Sie mich an!

Fachseminar „Herausforderndes Verhalten von
Menschen mit geistiger Behinderung“

Weiterbildung für Fachpersonen im Umgang mit Menschen mit Behinderung: „Herausforderndes Verhalten vermeiden! – Menschen mit geistigen Einschränkungen ein positives Verhalten ermöglichen“

Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Behinderung zeigt sich häufig durch Dinge wie Schlagen, Beißen, Schreien, Treten, Spucken und Verweigerung. Herausforderndes Verhalten ist es dann, wenn sich das Pflege- und Betreuungspersonal unzulänglich, nicht ernst genommen oder angegriffen, überfordert oder sogar ohnmächtig im Umgang mit den schutzempfohlenen Menschen fühlt. Vielleicht fühlen auch Sie sich in Ihrer Arbeit als Sonderpädagogin/e, Pflegefachkraft, Heilerziehungsfachkraft, Betreuungsfachkraft manchmal unsicher, wie Sie reagieren sollen, welchen Rat Sie geben können, wie es weitergehen soll.

Herausforderndes Verhalten ist ein Schwerpunkt meiner psychologischen Arbeit. Ich habe ein Konzept entwickelt, mit dem ich schwierige soziale Situationen analysieren und die richtigen Maßnahmen empfehlen kann. Es braucht für jede Situation und für jede einzelnen Menschen individuelle Maßnahmen, eine einheitliche, feste Formel gibt es nicht!

Erkennen Sie in meiner Weiterbildung die Bedürfnisse hinter dem Verhalten der Menschen mit Behinderung und die Mechanismen, welche das ungünstige Verhalten fördern.

Häufig erlebe ich, dass gerade die Fachpersonen bei Menschen mit Behinderung ihre Bemühungen in schwierigen Situationen verdoppeln, dass Sie um den auffälligen Menschen mit Behinderung außerordentlich kämpfen und werben und es dann als frustrierend erleben, wenn die bisherigen Methoden, der ganze Einsatz, einfach nicht zum gewünschten Erfolg führt.

Erlernen Sie in dieser Weiterbildung unterschiedliche und konkrete (!) Maßnahmen, wie man in schwierigen Situationen reagieren kann. Zur Vermeidung von Konflikten stelle ich Ihnen neue Methoden vor. Ich zeige Ihnen Wege aus der Ohnmacht. Ich stelle Ihnen in diesem Seminar neue Methoden und Strategien zur Konfliktbewältigung und zur präventiven Anleitung der Menschen mit Behinderung vor.

Ihr Wissen nach der Weiterbildung:

  • Sie verstehen das herausfordernde Verhalten der Menschen mit Behinderung nochmals ganz neu,
  • Sie erkennen die Ziele des Fehlverhaltens und Sie wissen darauf adäquat zu reagieren,
  • Sie haben konkrete (!) Alternativen und Maßnahmen, um positives Verhalten anzuleiten,
  • Sie haben konkrete (!) Alternativen und Maßnahmen, um auf herausforderndes Verhalten zu reagieren,
  • Sie verstehen, was man in eskalierenden Situationen auf keinen Fall machen sollte und erlernen das Stattdessen,
  • Sie verstehen , wodurch das Verhalten noch verschlimmert werden kann,
  • Sie erkennen Ihre eigenen Vorurteile,
  • Sie erkennen die Ursachen, die zu herausforderndem Verhalten führen können.
Termin: Auf Anfrage
Ort: In Ihrer Einrichtung
Uhrzeit: Auf Anfrage
Dauer: 4 Tage
Für: Sonderpädagogin/e, Pflegefachkraft, Heilerziehungsfachkraft, Betreuungsfachkraft
Veranstalter: Tamara Büttner
Kosten: Auf Anfrage
Anmeldung: info@tamarabuettner.de
Das Seminar ist auf 4 Tage verteilt. Zwischen den Trainingstagen haben die TeilnehmerInnen Zeit, das Neu-Gelernte auszuprobieren und zu üben. Diese Form ermöglicht eine prozessartige und nachhaltige Veränderung.